App-Bewerbung

Für jede App ist der wichtigste Erfolgsfaktor, eine kritische Masse an regelmässigen Nutzern zu bekommen. Dann funktioniert die Bewerbung über Social Media, Mundpropaganda und es sind einnahmen für die Weiterentwicklung der App vorhanden.

Darum ist die Bewerbung der App für uns ein Schlüsselfaktor, auf den wir sehr viel Wert legen werden. Niemand wird die Mitfahr-App nutzen, wenn es keine Mitfahrangebot gibt und niemand wird dort regelmässig Fahrten anbieten, wenn er nie einen Mitfahrer findet. Darum müssen schnell genügend Fahrer und Mitfahrer auf die Plattform kommen.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine App zu bewerben?

AppStore-Werbung

In den AppStores kann gezielt Werbung für die Downloads gemacht werden. Die Zielgruppe lässt sich eingrenzen, sodas wir den Streuverlust niedrig halten können. Dennoch ist das aus unserer Sicht zu wenig, um die kritische Masse zu bekommen.

YouTube Werbung

Ein wichtiger Kanal für die Bewerbung der App ist YouTube. Dank unserem erfahren Partner OLM, können wir gezielt YouTube Werbung für Grenzgänger nach Liechtenstein oder der Schweiz erkennen und so nur diese bespielen

Auf YouTube kosten 1.000 Video-Einblendungen etwa 3 Euro. Mit einem Budget von CHF 3.000.- wären demnach 3 Millionen Video-Impressions möglich. Davon versprechen wir uns etwa 3.000 Registrierungen auf der mitfahra-Plattform und App-Downloads.

Zeitungen

Die Landeszeitungen können ebenfalls interessant sein, wenn diese als Partner gewonnen werden. Wichtig sind auch die Vorarlberger Nachrichten. Anzeigen dort zu schalten, wird vermutlich in einem guten Kosten/Nutzen-Verhältnis stehen, mit einer Partnerschaft, zu gegen Einblendung des Logos auf der Plattform bzw. in der App. Könnte evtl. eine günstige Lösung gefunden werden.

Flyer

Da die Zielgruppe sehr genau bekannt ist, könnte in diesem Business-Case die Flyerwerbung erfolgreich sein. Für sehr wenig Geld könnten einige Tausend Flyer gedruckt werden und an Autos auf grossen Parkplätzen, wo viele Grenzgänger parken, verteilt werden. Auch eine Verteilung an der Grenze ist möglich

.

Plakatwerbung

An den wichtigsten Pendler-Routen in Liechtenstein und im Schweizer Rheintal gibt es Plakatstellen, die einzeln gebucht werden können. Da hier sehr viele Grenzgänger mehrmals täglich vorbei fahren, sehen wir das als wichtigen Pfeiler unserer App-Bewerbung. Die Plakat-Kampagne sollte für 3-6 Wochen geplant werden.

Unternehmen

Unternehmen, bei denen viele Grenzgänger beschäftigt sind, sehen wir als wichtigen Partner. Die Unternehmen können sehr leicht ihre Mitarbeiter erreichen und sie über die App informieren. Als Anreiz können wir den Unternehmen eine Logoplatzierung oder besondere Konditionen für Ihre Mitarbeiter anbieten.

Weitere Partner

Der Grenzgängerverband und weitere Multiplikatoren sollen ebenfalls bei der Bewerbung eine Rolle spielen.